Rufen Sie uns an: 0170 / 38 91 281
Wir beraten Sie gerne!

TAO Touch Newsletter Dezember 2017

Kongresshaus Alpbach/Tirol

 

Rhythmus | Immer gleich – immer neu

Die Welt ist voller Rhythmus. Alles, aber auch wirklich alles,  ist Wiederholung von Ähnlichem.

Nach genau einem Jahr ist wieder Weihnachten, dann Silvester, dann der Neujahrstag.

Du kannst dich darauf verlassen, dass die Sonne um 8.12 Uhr aufgehen wird – an diesem ersten Tag des Jahres 2018. Und du weißt, dass du an diesem Tag ausschlafen wirst. Du kannst dich auf den Wechsel der Jahreszeiten verlassen und auf den Urlaub im Sommer. Dieser Rhythmus ist wohltuend verlässlich.

In unserem Innern ist es genauso. Alles ist Rhythmus.

Schon im Mutterleib gab uns der Herzschlag der Mutter und das Wiegen ihrer Schritte das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Seitdem du bewusst denken kannst, fühlst du dein eigenes Herz schlagen – mal etwas schneller, mal langsamer. Doch im Großen und Ganzen doch immer ähnlich und vertraut.

Du bemerkst den Rhythmus von Wachsein und Schlaf, der deinen Tag beginnen und enden lässt. Vielleicht nimmst du auch etwas von den rhythmischen Wellen deiner Verdauung wahr. Und auch das, was du nicht direkt bemerkst, ist Rhythmus: Das Pulsieren deiner Cranialflüssigkeit – etwas  langsamer als dein Atem und rhythmisch bewegt wie die unaufhaltsamen Wellen des Meeres. Und das rasend schnelle Pulsieren deiner 100 Billionen Körperzellen, als prickelnder Ausdruck deiner Lebendigkeit, ist nichts anderes als ein rhythmisches Geschehen.

Der Dämon im Rhythmus

In der Musik sagt man, dass der Akzent der Dämon des Rhythmus ist. Und wer glaubt, im Dämon stecke ausschließlich etwas Erschreckendes, der irrt. Wenn du dich mit dem Dämon verbündest, dann rüttelt er dich auf. Und um diesen Akzent, diesen Dämon,  geht es uns heute, wenn wir dir Wünsche für das neue Jahr ausdrücken, denn die Wiederholung des Ähnlichen soll ja nicht zur Routine werden und aus der Sicherheit des Bekannten soll nicht der Überdruss des Alllzubekannten werden.

Rhythmus-Wünsche

  • Wir wünschen dir: Ab und zu einen Extrahüpfer deines Herzens, weil es überschäumt vor Glück!
  • Wir wünschen dir: Erleuchtungsmomente deines Nervensystems, wenn du etwas Wichtiges erkennst und im Kopf auf einmal alle Lichter angehen.
  • Wir wünschen dir: Das faule Brummen deines Dickdarms, wenn die Arbeit getan ist, und du dich entspannt mit einem Glas Wein oder Tee auf deiner Couch niederlässt.
  • Wir wünschen dir: Dass du ab und zu aus dem Tritt kommst, damit dein Bewegungsapparat zeigen kann, was er in Sachen Gleichgewicht drauf hat.

Außerdem: Mögen deine Augen immer mal wieder eine Sternschnuppe erblicken. Wenn das geschieht, dann schließe deine Lider: Nimm einen tiefen Atemzug und spüre die Dankbarkeit dem Leben gegenüber. Denn du weißt ja: Es sind immer die kleinen Dinge, die den großen Unterschied ausmachen.

Für Euch von Herzen ein inspiriertes und funkelndes Neues Jahr 2018!!!

Wolfram & Ricarda | TAO Touch Akademie