Rufen Sie uns an: 0170 / 38 91 281
Wir beraten Sie gerne!

All you need is less

Liebe FreundInnen und InteressentInnen von TAO Touch,


wir beschäftigen uns gerade mit den Ideen von Prof. Niko Paech. Und die sind so interessant und zukunftsweisend, dass wir sie gerne mit euch teilen möchten.

Niko Paech ist Professor für Volkswirtschaft an der Uni Siegen und ein bekannter Wachstumskritiker in Deutschland. Sein Buch All you need is less ist im März dieses Jahres erschienen.

Prof.  Paech gibt zu bedenken: „Alles zu jeder Zeit zur Verfügung zu haben, ist eine grandiose Fehlentwicklung.“ Deshalb sollten wir erkennen, dass ein Leben ohne Erdbeeren im Winter, mit weniger Fleisch das ganze Jahr über und grundsätzlich weniger Urlaubsreisen nicht nur möglich, sondern Genuss und Sinn bereiten kann.

In diesem Kontext spricht Niko Paech von einer Strategie des Postwachstums. Einfacher ausgedrückt: Wir brauchen eine ökologischere Welt, und die kriegen wir nicht zum Nulltarif. Und auch nicht ohne gesellschaftliche Krisen.

Die derzeitige Corona-Krise ist daher als Chance zu sehen: Eine Chance zur Veränderung. Eine Chance, sich neu zu orientieren und endlich wegzugehen von immer mehr

  • sinnentfremdender Digitalisierung
  • ausbeutender Entgrenzung
  • maßloser Wohlstandsmehrung auf allen Ebenen

Für uns, und bestimmt auch für euch, klingt das vernünftig, sinnvoll und machbar, auch wenn es für diese neue Idee des Postwachstums natürlich noch keine Mehrheit geben kann. Das kann sich jedoch sehr schnell ändern. Und tatsächlich hat die Corona-Krise, ohne dass es so gedacht war, sehr viel Positives dazu beigetragen. Wieso?

Durch die Corona-Zwangspausen haben viele Menschen begonnen, nachzudenken und nach Sinn in ihrem Leben zu suchen. Sie haben erkannt, dass sie materiell und psychisch über ihre Verhältnisse leben und sich dadurch unendlich viel Stress zumuten. Stress, der sie krank und abhängig macht und sie vom Wesentlichen entfernt.  Von dem, was wir eigentlich wollen:

  • Großzügigkeit und Wohlwollen
  • Miteinander und Empathie
  • Geborgenheit und Zugehörigkeit

Wie konnte es zu einer so gravierenden Fehlentwicklung kommen? Natürlich spielen da viele Faktoren mit: Z.B. die überall propagierten Höher-Besser-Schneller-Vorgaben, Prestige-Denken, Konsumorientierung und last but not least Unsicherheit, Panik und Ängste, die von den Regierenden und Medien jeden Tag neu geschürt werden. Doch vergesst nicht: „Die Evolution zeigt, dass die Angst ums Überleben größer ist als die Angst vor dem Wohlstandsverlust.“ Und deshalb haben wir Hoffnung und Zuversicht für eine neue und anders gestaltete Zukunft!

Habt ihr nicht auch schon oft gedacht, wie wohltuend es wäre,

  • mehr Zeit zum Leben als zum Arbeiten zu haben?
  • sich von dem ganzen Ballast zu befreien, der sich im Laufe von Jahrzehnten angesammelt hat?
  • die Versorgung wieder mehr in die eigenen Händen zu nehmen?
  • Dinge länger zu erhalten, anstatt sie wegzuwerfen, weil sich die Reparatur angeblich nicht mehr lohnt?
  • mehr Dinge  miteinander zu teilen: Einen Rasenmäher, eine Waschmaschine, ein Auto. 

Prof. Paech hat da konkrete Ideen. Er schlägt z.B. vor, eine attraktive Arbeitszeit von 20 Stunden und angemessene Löhne anzustreben. Dadurch ergeben sich Freiräume, die jeder nutzen kann, wie er will.

Erfahrungsberichte zeigen, dass viele Menschen die Corona-Krise positiv genutzt haben. Sie haben sich die Zeit genommen, im Garten zu arbeiten, zu lesen und Musik zu hören. Sie haben weniger konsumiert und sind stattessen öfter spazieren gegangen, haben wieder Freude am Kochen gefunden und sich mehr mit ihren Liebsten beschäftigt.

All diese Unternehmungen sind sinnstiftend. Deshalb wollen viele Menschen gar nicht mehr zurück in ihren überladenen Alltag, sondern sind entschlossen, die psychische Entlastung und Erleichterung in die Post-Corona-Zeit hinüber zu retten. Prof. Paech sagt: „Wachstumskritik ist in diesem Sinne keine Schocktherapie, sondern eine sozial verträgliche Transformation.“

Lasst uns also erkennen, dass die Besinnung auf basale Grundbedürfnisse nicht Verzicht, sondern Gewinn bedeutet. Buch-Geschenkidee: All you need is less.

Eine frohe Weihnachtszeit wünschen

Eure TAO Touchies – Ricarda & Wolfram

Von uns für DICH: Info-Veranstaltungen im Januar 2022

Das neue Jahr fängt gut an!
Wir haben zwei Info-Veranstaltungen geplant, zu denen wir euch herzlich einladen

07. Januar, 19.00 Uhr | Info & Vortrag:
Ausbildung zum TAO Relax Entspannungstrainer

Das Besondere
Um es gleich vorwegzunehmen: Wir arbeiten nicht mit Autogenem Training oder PMR (progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen). Vielmehr bleiben wir unseren TCM-Prinzipien treu.

TAO Relax Ausbildung für ganzheitliche Gesundheit
Die zeitgemäße Methode für körperliche Geschmeidigkeit & einen entspannten Geist

Im Zentrum dieser Ausbildung

  • steht eine fließende Bewegungsfolge, die sich am Zyklus der Organuhr orientiert.
  • Zusätzlich geht es um angeleitete Meditationen und mentale Entspannungstechniken.
  • Hinzu kommen Atem- und Achtsamkeitsübungen.

Die interessante und innovative TAO Relax Weiterbildung erstreckt sich über ein Jahr und beinhaltet 18 Unterrichtstage. Sie vermittelt dir die Fähigkeit, Gruppen zu unterrichten und ein ganzheitliches Unterrichtskonzept über 10 Wochen aufzubauen.

Im Onlinevortrag wirst du gleich einen Teil aus der Organuhr Folge miterleben und viele wichtige Tipps zur gesunden Lebensführung à la TCM erfahren.

Referent: Wolfram Geiszler

Hier dein Zoom Zugang:
https://us02web.zoom.us/j/89496914172?pwd=VVRLTUhKNDliaFFaK3pUZUYxZi9xZz09
Meeting-ID: 894 9691 4172 | Kenncode: 714235

 

19. Januar, 19.00 Uhr | Info & Vortrag:
Ausbildung zum TCM Gesundheitscoach

Mit den Grundlagen der chinesischen Medizin – den TCM Basics – startet Ende Januar ein neuer Ausbildungs-Lehrgang des TCM Gesundheitscoach. Die Ausbildung gliedert sich in 5 Seminarteile von jeweils 3 – 5 Tagen und erstreckt sich über ca. 10 Monate.

Mit der Psychologie der TCM und der humanistischen Psychologie hast du ein Instrument an der Hand, mit dem du die Lernprozesse deiner KlientInnen verbal begleiten und steuern kannst.

Der TCM Coach ist nicht der, der es besser weiß. Vielmehr hilft er seinen KlientInnen dabei, einen Raum zu schaffen, in dem Veränderung möglich wird. Das eröffnet nicht nur neue Blickwinkel, sondern schafft interessante und hilfreiche Möglichkeiten, um das eigene Leben sinnvoller, gesünder und intensiver zu gestalten.

Freu dich auf spannende 90 Minuten!

Referenten: Ricarda & Wolfram Geiszler

Hier dein Zoom Zugang: https://us02web.zoom.us/j/81841642108?pwd=M3ZObTdNeHJnQitNc0VJUkdGWjhFQT09
Meeting-ID: 818 4164 2108 | Kenncode: 184364

 

Bedenke: Für beide Ausbildungswege bilden die TCM Basics die Voraussetzung. Dieses Modul startet Ende Januar als Onlinekurs.